Operative Leistungssteigerung bei Industrieunternehmen

alt

Die Aufgaben kennen nahezu alle Unternehmen: Kostenpositionen und die Arbeitseffizienz zu überprüfen und zu verbessern, Gewinn und EBIT-Marge nachhaltig zu steigern. Dies ist am effektivsten in den Bereichen möglich, in denen das Unternehmen noch Verbesserungspotenziale aufweist. Das sind in der Regel Einkauf, Produktion, Produktpalette oder Service. Ebenfalls auf den Prüfstand gehören Verwaltung, IT, gebundenes Umlaufvermögen und Investitionsausgaben. Operative Leistungssteigerung ist jedoch mehr als Cost-Cutting. Die Einführung von Lean Management setzt einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Gang, vereinfachte Prozesse oder Kundenangebote können gezielt Komplexität verringern und führen neben Ertragsverbesserungen oft auch zu Umsatzsteigerungen. Darüber hinaus lassen sich nachhaltige Strukturverbesserungen wie optimierte Werksverbünde oder Lager- und Distributionsstrukturen erzielen.

Bain hat ein maßgeschneidertes Programm zur operativen Leistungssteigerung entwickelt, das Industrieunternehmen hilft, über zehn Leistungssteigerungshebel die zentralen kosten- und Cash-wirksamen Funktionen zu optimieren. Dabei bleiben die langfristigen Unternehmensziele stets im Blick. Mit der „Performance Improvement Diagnostic“, kurz X-Ray, von Bain & Company wird die Effizienz eines Unternehmens umfangreich und zugleich schnell durchleuchtet. In der Folge lassen sich die Bereiche mit hohem Optimierungspotenzial identifizieren und geeignete Verbesserungsinitiativen empfehlen – unter dem Hinblick, dass das Potenzial für Verbesserungen von Unternehmen zu Unternehmen variiert. So ist es möglich, den Fokus auf die tatsächlich Erfolg versprechenden Projekte und Initiativen setzen zu können.


Download PDF