Global Private Equity Report 2016

global-private-equity-report-2016-cover

 
Download

Der Global Private Equity Report 2016 von Bain & Company bietet eine umfassende Übersicht über die Herausforderungen, vor denen Private-Equity-Anleger nach den letzten Jahren stehen, die von Volatilität und Veränderungen geprägt waren, und beleuchtet die Frage, welche Maßnahmen 2016 erfolgversprechend sind. Angesichts der weltweiten Konjunkturschwäche, einer erhöhten Volatilität an den Aktienmärkten und einem verschärften Wettbewerb mit in der Folge beispiellos hohen Investment Multiples fiel 2015 für den Bereich Private Equity ausgesprochen positiv aus. Seit dem Boom vor der Krise gab es keine besseren Rahmenbedingungen für Fundraising im Private-Equity-Markt. Im Hinblick auf die Zahl und den Wert der Transaktionen indes war im Vergleich zu früheren Jahren eine eher mäßige Entwicklung zu verzeichnen.

Mit Blick auf das Jahr 2016 zeichnen sich zwei schwierige Hürden ab, die Anleger antizipieren und in ihr Private-Equity-Kalkül einbeziehen müssen: der Schatten erwarteter Zinserhöhungen in einigen Märkten und die Gefahr einer Rezession. Mehr denn je gilt: Private-Equity-Unternehmen mit ausgeklügelten Strategien und wiederholbaren Wertschöpfungsmodellen werden Erfolge verzeichnen.

Der Global Private Equity Report 2016 von Bain & Company beleuchtet zentrale Schlussfolgerungen aus dem vergangenen Jahr und untersucht, welche Optionen Anleger haben, um 2016 einen Wertzuwachs mit ihren Portfoliopositionen zu erzielen.