Connected devices and services: Reinventing content

Weltweit steigt die Verbreitung von Geräten, die mit dem Internet verbunden sind, rapide – seien es Smart-TVs, Fernsehkonsolen, Over-the-Top-Boxen oder Tablet-PCs. Parallel dazu wächst auch das Interesse der Verbraucher an neuen Inhalten auf diesen Geräten, so das Ergebnis der aktuellen Medienstudie von Bain. Derzeit ist die Mehrheit der Verbraucher noch nicht bereit, für Internetinhalte wie Videos, Videospiele, Live-Entertainment und kulturelle Angebote auch zu bezahlen. Medienunternehmen und Kultureinrichtungen müssen sich daher für einen harten Wettbewerb um zusätzliche Verbraucherausgaben wappnen. Um erfolgreich zu sein, müssen sie neue, attraktive Inhalte und profitable Geschäftsmodelle entwickeln.

Download PDF