Founder's Mentality®

Was wir bieten

Ob Durchstarter und etablierte Marktteilnehmer oder Unternehmen, die sich zwischen beiden Phasen befinden: Gründermentalität lässt sich beibehalten oder wiederbeleben. So unterstützen unsere Strategieberater beispielsweise das Top-Management von etablierten Unternehmen darin, seine ursprüngliche Founder’s Mentality℠ wiederzuentdecken, bevor diese durch die Größe und Komplexität der Organisation ganz verloren geht. Darüber hinaus helfen wir jungen, prosperierenden Unternehmen dabei, auf ihrem Wachstumspfad mögliche Fehltritte zu vermeiden.

Wir geben individuelle Empfehlungen, die Unternehmen zwischen Aufbruch, Etablierung und Bürokratie den richtigen Weg finden lassen:

  • Journey North: Das Unternehmen wächst, doch ist weiterhin auf reproduzierbare Modelle (Repeatable Models®) fokussiert, um Komplexität und die Entwicklung hin zu einer schwerfälligen Organisation zu verhindern.
  • Der Weg der Erneuerung: Die Wiederentdeckung der Repeatable Models®, die für den ursprünglichen Erfolg verantwortlich waren, kann etablierten Unternehmen, die am Gewicht ihrer eigenen Komplexität zu ersticken drohen, auf den richtigen Weg zurückzuführen.
  • Wiederherstellung der Founder's Mentality℠ durch kreative Partnerschaften: Mutige, ambitionierte Unternehmen und etablierte Marktteilnehmer können ihre Kräfte bündeln, um auf diese Weise Größen- und Reichweitenvorteile bei gleichzeitiger Beibehaltung der Gründermentalität zu nutzen.
Bain_Founders-Mentality
Unser Ansatz

Die Bain-Initiative Developing Market 100 (DM100), eine enge Partnerschaft mit führenden Unternehmen aus sich entwickelnden Märkten, sowie unsere Forschung zu Repeatable Models®, geben Einblicke, wie Unternehmen ihre Gründermentalität beibehalten oder wiederbeleben können. Für etablierte Unternehmen bedeutet dies, Strömungen zu vermeiden, die sie in Richtung derjenigen Unternehmen abdrängen, die noch nicht etabliert sind.

Wir nennen das "Westwinde". Verbunden damit sind Problemstellungen in den Bereichen Führung und Personal der Kontaktverlust zu den Mitarbeitern und eine erodierende Zuverlässigkeit. Die sechs Schritte der "Journey North" helfen etablierten Unternehmen dabei, Größenvorteile zu nutzen, ohne ihre Gründermentalität einzubüßen.

Aufstrebende Jungunternehmen sind während ihres Wachstums einer Reihe von vorhersehbaren Kräften ausgesetzt, die die Gründermentalität untergraben. Doch auch etablierte Marktteilnehmer müssen erfahren, wie ihre Gründermentalität verloren geht und überbordende Bürokratie ihre Leistungsstärke zu erdrücken droht. Wir nennen diese Kräfte "Südwinde". Dazu zählen eine unkontrollierte Komplexität, der Verlust des Gespürs für die eigene Mission, strukturelle Widrigkeiten und fragmentierte Kundenerfahrungen. Der Weg für etablierte Unternehmen und Unternehmen, die noch keine Marktführerschaft innehaben, ist klar: Es gilt, die erlangten Größenvorteile beizubehalten und die Gründermentalität wiederzuentdecken. Nach unserer Erfahrung gelingt dies am besten durch Repeatable Models®.

Mit mehr als 40 Jahren Strategieerfahrung und umfassenden Branchenkenntnissen können wir Durchstartern und etablierten Unternehmen sowie Organisationen, die sich zwischen beiden Phasen befinden, darin unterstützen, solchen West- und Südwinden entgegenzuwirken – und so ihren Kurs auf dem Weg hin zum Branchenführer sowie zu ertragreichem, nachhaltigem Wachstum beizubehalten.