Versicherer/ Leistungserbringer/ Distributoren

Was wir bieten

Die Leistungserbringer wie Ärzte und Krankenhäuser stehen unter dem Druck, die Patientenversorgung kontinuierlich zu verbessern und gleichzeitig eine größere Verantwortung für kostendämmende Maßnahmen zu übernehmen. Die Versicherer müssen neu überlegen, wie sie die einzelnen Kundensegmente bedienen und Preis- und Servicemodelle implementieren können, die den heutigen Anforderungen entsprechen. Und die Distributoren (z.B. Pharmagroßhandel, Apotheken) fungieren als Hebel für das System: Sie müssen dazu beitragen, dass bessere klinische Ergebnisse zu geringeren Kosten möglich sind.

Viele der heute von Versicherern und Leistungserbringern umgesetzten Initiativen sind nicht neu, aber dringlicher geworden. Bains Arbeit mit führenden Versicherungsunternehmen, Leistungserbringern und anderen Healthcare-Dienstleistern beschäftigt sich mit den Schlüsselproblemen aller Akteure in der Branche: Kostensenkung und Effizienz, IT-Strategie und Bewertung neuer IT-Investitionen, Wachstumsstrategie, Kundenloyalität und Erfolgsfaktoren für Kundenzufriedenheit sowie Wachstum in angrenzenden Geschäftsfeldern. Mit unseren industrieübergreifenden Branchenkenntnissen und Informationen können wir Healthcare-Unternehmen dabei unterstützen, in einer immer anspruchsvolleren Umgebung erfolgreich zu agieren.

Unser Ansatz

Die Erträge der Branche geraten durch politische Entscheidungen unter Druck: Schadensquotenmandate, Medizinbörsen, neue Preisrichtlinien und eine zu erwartende erhebliche Zunahme der Zahl von Patienten, die unter das Gesundheitsfürsorgeprogramm fallen. Der bevorstehende Politikwechsel wird entsprechende gesetzliche Regelungen nach sich ziehen. Die folgenden Schwerpunkte werden zur zwingenden Notwendigkeit:

  • Kosten reduzieren und Effizienz steigern: In einem Umfeld mit zunehmend regulierten Preisen gewinnt der kostengünstigste Weg. Versicherer wie Leistungserbringer können steigende Behandlungskosten durch den Einsatz technologischer und geschäftlicher Intelligenz steuern. Die Überwachung und Kontrolle von Behandlungskosten wird neue Incentive-Systeme erfordern, die richtige Verhaltensweisen von Patienten, Versicherten und Ärzten fördern.
  • Kundenloyalität zugunsten des lokalen Wachstums verbessern: Wie schon in den letzten Jahrzehnten können Healthcare-Unternehmen die Effizienz ihrer Aktivposten steigern sowie die Wahrscheinlichkeit erhöhen, Preisführer statt Preisfolger zu sein, indem sie ihren Anteil an den lokalen Märkten ausbauen. Kundenloyalität gewinnt deshalb in Zukunft immer mehr an Bedeutung.
  • Über das Kerngeschäft hinaus expandierene: Die Margen dürften für Versicherer und Leistungserbringer auch längerfristig wenig Spielraum nach oben eröffnen. Möglicherweise bieten angrenzende Märkte, etwa neue Dienstleistungen, Regionen oder Geschäftsmodelle, bessere Wachstumschancen als das Kerngeschäft.