Pharmaindustrie

Was wir bieten

In den vergangenen 25 Jahren hat die Pharmaindustrie weltweit zu revolutionären Fortschritten in der medizinischen Versorgung beigetragen. Heute bewegen sich die Pharmaunternehmen in einer sich rasant verändernden Landschaft. So müssen Probleme wie etwa schwer einschätzbare Produktpipelines, zunehmend wettbewerbsintensive Märkte oder ungewisse politische oder regulatorische Bedingungen bewältigt werden. Um Wert zu generieren, haben die Pharmaunternehmen ihren Schwerpunkt verstärkt von organischem Wachstum auf Unternehmenszukäufe oder Konsolidierungsbestrebungen verlagert.

Da Pharmazeutika eine zentrale Rolle in der Entwicklung des Gesundheitswesens spielen, ist es für die Hersteller entscheidend, flexibler agieren und sich schnell an attraktive Marktmöglichkeiten anpassen zu können. Die Marktführer von morgen werden sich besonders durch folgende Vorzüge auszeichnen:

  • Innovation und klinische Differenzierung optimieren: Der Bedarf an innovativen Arzneimitteln ist größer als je zuvor. Noch immer gelten viele Krankheitsgebiete, etwa in der Onkologie oder Neurologie, im Sinne pharmazeutischer Therapien als unterversorgt. Pharmaunternehmen können Produktportfolios aufbauen, die mutige Investitionen und riskantere Produktentwicklungen ausbalancieren und Innovationen realisieren.
  • Vorteile einer globalen Präsenz nutzen: Die weltweiten Konsolidierungsbestrebungen der Branche haben über die gesamte Pharmawertschöpfungskettekette hinweg - von der Arzneimittelforschung bis zur Kommerzialisierung - enorme Größenordnungen angenommen. Erfolgreiche Pharmaunternehmen gelingt die Unterscheidung zwischen echten Skaleneffekten mit zusätzlichem Wert und Skaleneffekten, die sich nachteilig auf Effizienz und Produktivität auswirken. Ein zielorientierter Wachstumsansatz sorgt für die Flexibilität und die finanzielle Effizienz, ohne die echtes Wachstum undenkbar ist.
  • Mehr als „Tabletten"-Hersteller: Sobald sich das Wachstum in den Kerngeschäftsbereichen verlangsamt, werden Pharmaunternehmen versuchen, neue Wachstumsmöglichkeiten in angrenzenden Märkten zu erschließen. Führende Marktakteure nutzen verborgene Chancen, statt dem Massentrend zu folgen. Das ist in Bereichen, in denen gemeinsame Kunden und sich überlappende Ressourcen vorhanden sind oder sich Kosten teilen lassen. Der nächste wissenschaftliche Innovationsschub und die nächste Wachstumsphase in der Pharmaindustrie könnten noch einige Jahre auf sich warten lassen. Pharmaunternehmen sollten schon jetzt an tragfähigen Fundamenten für den zu erwartenden Wandel bauen, der den nächsten Zyklus einläutet.
Unser Ansatz

Bain hat führende Biopharmazieunternehmen dabei unterstützt, die Grundlagen für künftiges Wachstum zu schaffen und die Effektivität und Effizienz ihrer Tätigkeiten zu verbessern. Gemeinsam mit Klienten entwickelt Bain innovative Geschäftsmodelle, unterstützt F&E-Transformationsprozesse oder berät das Management, wie sie ihre Organisationseffektivität verbessern und die Integrationsarbeit nach einem Unternehmenszukauf optimieren können. Auf der Grundlage unserer umfassenden und industrieübergreifenden Branchenerfahrungen, Informationen und Einblicke können wir mit unseren global arbeitenden Beraterteams Biopharma-Klienten zu nachhaltigen Resultaten verhelfen.